Sektion Bergler

" BERGLER " - wer und was sind wir !

"Vorwort"
geschrieben in's erste Bergler-Tourenbuch von Hans Hautz am 11.11.1994

- wortgetreu abgeschrieben und hier zum Nachlesen, warum die Sektion "Bergler" des SC-Mutters gegründet wurde:

Liebe Bergfreunde!

Im Juli 1992 ist unser Mayr Karl an mich herangetreten, ob ich an Gemeinschaftstouren des SC-Mutters mitmachen würde? Mit spontaner Freude habe ich zugesagt und bin nun seit August 1992 mit Begeisterung an diesen gemeinsamen Touren im Sommer und Winter dabei. Ab Winter 1992 ist unser Freund Heli Aigner mit dabei. Er macht aufgrund seiner reichen Berg- und Tourenerfahrung zum Großteil die Tourenvorschläge, dessen Auswahl uns bis jetzt voll befriedigt hat. Als Tourentag haben wir den 1. Sonntag im Monat festgelegt. Am Freitag vorher treffen wir uns jeweils im Gasthof "Lärchenwald", besprechen dort die künftige Tour und benutzen diese Gelegenheit auch zu einem geselligen Beisammensein. Erfreulich ist, daß dieses Angebot des SC-Mutters von der Bevölkerung sehr gut angenommen wird und sich der teilnehmende Personenkreis bis heute ständig erweitert hat (bis jetzt 93 verschiedene Leute). Wir sind bemüht, die Touren so zu gestalten, daß sie für einen möglichst breiten Teilnehmerkreis annehmbar sind: d.h., daß zumindest im Sommer auch Familien mit Kindern mitgehen können. Für mich ist diese Einrichtung ein Art "geistige Dorferneuerung", wo sich verschiedene Menschen näher kennenlernen und in der Geborgenheit der Gemeinsamkeit "höhere Ziele" anstreben können; zur Freude und Erholung an Leib und Seele. Dazu gehört natürlich auch des jeweils gemütliche Beisammensein nach den Touren in einem Gasthaus bei Speis und Trank. Mit großer Dankbarkeit und Freude kann ich vermerken, daß bis heute, nach 2-jähriger Dauer dieser Einrichtung, bei insgesamt 17 Berg- und 12 Schitouren nicht das geringste Unglück passiert und auch nicht die kleinste Mißstimmung aufgetreten ist. Scheinbar liegt auf dieser Einrichtung ein besonderer Segen! Lobend zu erwähnen sind auch die im Rahmen der "Berglerabenden" durchgeführten Dia- und Tonfilm-Vorträge über Berg- und Schifahren einiger unserer Bergfreunde; sie haben ein erfreuliches Echo hervorgerufen. Ich möchte jeden einzelnen zu solchen Aktivitäten herzlich aufmuntern. Allen, die bis jetzt auch nur den geringsten Beitrag für diese gemeinsame gute Sache erbracht haben und es auch in Zukunft ehrlichen Herzens tun wollen, sei ein ganz herzliches "Vergelts-Gott" gesagt! Es ist letztlich ein Beitrag für "das Gute" in der Welt! Ich hoffe, daß in in Zukunft noch recht oft gemeinsam auf "sonnige Höhen" wandern können und verbleibe Eur aller Freund - Hans Hautz


Mit Jahreswechsel 2018/2019 legte Heli Aigner nach über 25 Jahren sein Amt als Sektionsleiter nieder. Wir sind dankbar für ca. 300 unfallfreie Touren - Sommer wie Winter.


Ab Jänner 2019 hat Sabine Berger die "Genießer-Truppe" als Sektionsleiterin mit viel Freude und Energie übernommen. Für die Tourenplanungen haben wir den erfahrenen Bergwanderführer Claus Gogl begeistern können. Manfred Staffler als Sektionsleiter-Stellvertreter und Helene Kriechbaum als Tourenbuch-führerin und Kassierin stehen ihr zur Seite. Im Sinne der Gründer der Bergler werden wir uns bemühen, weiterhin interessante, schöne Touren zu finden und diese gemeinsam erleben und genießen.

Wir feuen uns sehr, Naturbegeisterte, altersunterschiedliche, Familien, Single und Hundefreunde in unserer illustren Runde willkommen zu heißen.

Auf die kommenden schönen, lustigen, vor allem unfallfreien und gemeinsamen Unternehmungen sind wir schon gespannt..

Berg heil, 

Sabine, Manfred, Claus, Helene und Bergler

 

Wir sollen nicht suchen, sondern finden, nicht urteilen, sondern schauen und begreifen, einatmen und das Aufgenommene verarbeiten. Wir sollen unser eigenes Wesen dem Ganzen verwandt und eingeordnet fühlen. Erst dann haben wir wirkliche Beziehungen zur Natur !  
(Hermann Hesse)

Planungen der Sektion Bergler

Sonntag, 03. März 2024
Wanderung je nach Wetter - Schneeschuh- oder Frühjahrswanderung